12. Runde (23.10.2016)
Gastern - SCP
1 : 2 (0 : 1)
Torschütze: Hron Martin, Göth Jakob
Aufstellung: Dvorak Jan, Svoboda Pavel (87.Min. Strohmayer Carl), Masch Markus (62. Min. Winkelbauer Michael), Bindreiter René, Winkelbauer Klaus, Buxbaum Thomas, Sancl Miroslav , Hofstetter Jonas, Hron Martin, Göth Jakub, Fasching Stefan
Schiriteam:Kurt Geyer, Markus Marchsteiner 

Anstelle von Winkelbauer Michael spielte Bindreiter Rene von Beginn an. Die Position des Liberos bekleidete anstelle von Pavel Svoboda diesmal wieder Spielertrainer Sancl Miroslav. Auf der Bank Strohmayer Carl, Winkelbauer Michael, Liebhart Jürgen und Ersatztormann Pokorny Manuel.

Bereits in der ersten Minute geht ein guter Schuß von Winkelbauer Klaus an die Querlatte. Folgend war aber Gastern in der Anfangsphase des Spiels das stärkere Team und Jan Dvorak musste sich in der 6. Minute, mit einer guten Abwehr, auszeichnen. Gastern wird immer stärker, aber wir waren es, die nach einem Schuß von der Strafraumgrenze, durch Martin Hron, in der 23. Minute mit 0:1 in Führung ging. Nach einer halben Stunde Spielzeit verlief das Spiel eher ausgeglichen. Ab der 30. Minute wird Gastern aber wieder stärker und sie vergeben in der 37. Minute ein große Ausgleichschance. Gastern versucht natürlich noch vor dem Halbzeitpfiff den Gleichstand herzustellen, aber unsere Mannschaft verteidigt gut und kann die knappe 0:1 Führung halten. Mit einer für uns glücklichen Halbzeitführung gehts in die Kabinen.

Anfang der zweiten Halbzeit ist Gastern sofort wieder am Drücker. Die Heimischen sind jetzt zweikampfstärker und dominieren das Spiel. In der 55. Minute musste erneut Tormann Dvorak einen guten Ball aus der Ecke fischen. In der 62. MInute kommt Winkelbauer Michael für Masch Markus ins Spiel und eine Minute später, in der 63. Minute, geht von ihm ein guter Schuß knapp übers gegnerische Tor. In der 69. Minute eine riesen Torchance für Martin Hron, leider machte er einen Haken zuviel und die Großchance war dahin. In der 75. Minute erzielt Göth Jakub, mit einem Freistoß aus 25 Meter, das 0:2. Gastern gibt nicht auf und drückt weiter. Die Heimischen erzielen sogar in der 81. Minute den Anschlußtreffer zum 1:2. In der 87. Minute kommt Strohmayer Carl für Svoboda Pavel zu seinem Einsatz. Schiri Geyer lässt 4 Minuten nachspielen, beendet das Spiel aber erst in der 95. Minute. Unsere Mannschaft wollte diese drei Punkte unbedingt halten, was auch gelang.

Gastern war zwar über weite Strecken die bessere Mannschaft, aber punkto Torchancen waren wir mindestens ebenbürtig. Ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg beim Nachbarderby gegen Gastern. Gratulation zu diesem erkämpften Dreier.

Reserve:

Gastern - SCP 

1 : 6 (0 : 1)

2x Simon D., Pokorny S., Strohmayer C.