10. Runde (09.10.2016)
Dobersberg - SCP
1 : 2 (1 : 1)
Torschütze: Göth Jakub, Hron Martin
Aufstellung: Dvorak Jan, Svoboda Pavel (90. Min. Strohmayer Carl), Sprinzl Stefan, Bindreiter Rene (46. Min. Masch Markus),Winkelbauer Klaus (88. Min. Winkelbauer Michael), Buxbaum Thomas , Sancl Miroslav, Hofstetter Jonas, Hron Martin, Göth Jakub, Fasching Stefan
Schiriteam: Gerald Tiefenbacher, Siegfried Franczik

Mit der gleichen Aufstellung wie beim letzten Heimspiel gegen Kirchschlag bestritten wir die Vormittagsmatinee in Dobersberg. Auf der Ersatzbank die Spieler Strohmayer Carl, Masch Markus, Winkelbauer Michael, Löffler Roman und Ersatztormann Pokorny Manuel.

In der 8. Minute musste sich Tormann Dvorak, mit einer guten Abwehr, auszeichnen. In der 11. Minute trafen die Heimischen, mit einem Flachschuß ins Eck, zum 1:0. Die Heimischen sind Zweikampfstärker. Unsere Mannschaft kommt zwar oft zum gegnerischen Tor, findet aber leider nicht den entscheidenden Abschluß. In der 29. Minute erzielte Martin Hron, nach schönem Zuspiel von Hofstetter Jonas, den 1:1 Ausgleichstreffer. In der 34. Minute ging ein guter Kopfball vonSvoboda knapp übers Tor. Leichte Vorteile jetzt unsererseits, aber Dobersberg kontert gefährlich. In der 37. Minute verhindert Tormann Dvorak, mit einer Doppelabwehr, den Führungstreffer für Dobersberg. Mit einem gerechten 1:1 Halbzeitstand gehts in die Kabinen.

In der 46. MInute kommt Masch Markus für Bindreiter Rene ins Spiel. Nach Wiederbeginn wiederrum viel Ballverlust im Mittelfeld unsererseits und Dobersberg ist weiterhin Zweikampfstärker. Die Heimischen bleiben weiterhin torgefährlich. Bis zur 60. Minute eigentlich kein gutes Spiel unserer Mannschaft. Dobersberg ist der Führung näher als wir. In der 70. Minute läuft Jakub Göth, nach schönem Paß von Winkelbauer Klaus, der Abwehr auf und davon und besorgt uns die 1:2 Führung. In der 74. MInute eine riesen Chance durch Hron, der knapp daneben schießt. In der 77. Minute fischt Tormann Dvorak einen Ball aus der Ecke. Dobersberg drängt jetzt die letzte Minute und sucht den Ausgleichstreffer, der aber nicht gelingt. In der 88. Minute kommt Winkelbauer Michael für Winkelbauer Klaus und in der 90. Minute Strohmayer Carl für Svoboda Pavel zu ihrem Einsatz. Nach 92 Minuten beendet Schiri Tiefenbacher das Spiel und drei weitere Punkte landen auf unserem Konto.

Es war eher eine mäßige Leistung unserer Mannschaft. Zweikampfstärker und torgefährlicher waren eher die Heimischen. Unsere Mannschaft nützte eine Chance mehr als Dobersberg und siegte somit nicht unverdient.

Reserve:

Dobersberg - SCP

0 : 1 (0 : 1)

Strohmayer C.