7. Runde (18.09.2016)
SCP - Vitis
0 : 5 (0 : 1)
Torschütze: -
Aufstellung: Dvorak Jan, Svoboda Pavel, Sprinzl Stefan, Bindreiter Rene, Fasching Stefan, Buxbaum Thomas, Sancl Miroslav, Hofstetter Jonas, Hron Martin, Göth Jakub, Masch Markus (62. Min. Winkelbauer Michael)
Schiriteam: Gerhard Mann, Gerhard Ratzberger

Bei dem heutigen Vormittagsmatinee mussten wir aus beruflichen Gründen auf Winkelbauer Klaus verzichten. Für ihn kam Bindreiter Rene in die Startelf. Auf der Bank Liebhart Jürgen, Steinke Patrick, Winkelbauer Michael, Pokorny Sascha und Ersatztormann Pokorny Manuel.

Vitis war von der ersten Minute an das stärkere Team und sie waren es auch die die erste große Torchance in der 4. Minute hatten. Es folgte ein schnelles Spiel zwischen zwei guten Mannschaften. In der 22. Minute erzielten die Gäste, mit sattem Schuß aus 20 Meter, in die Ecke, das 0:1. In der 25. Minute bewahrt uns Tormann Dvorak, mit guter Abwehr, vor einem weiteren Gegentreffer. Mitte erster Halbzeit war Vitis eindeutig das stärkere Team. Es war überhaupt eine gute und schnelle erste Halbzeit, auch unsererseits. Vitis war vielleicht um das eine Tor besser. Mit einem knappen 0:1 Rückstand gings in die Halbzeitpause.

Anfangs der zweiten Hälfte waren es wiederum die Gäste die mehr Ballbesitz hatten. einen Freistoß von Göth, in der 55. Minute, kann der Vitiser Tormann gerade noch zur Ecke klären. In der 62. Minute kommt Winkelbauer Michael für Masch Markus ins Spiel. Nach einer Stunde Spielzeit verlief das Spiel eher ausgeglichen. In der 65. MInute erhöht Vitis mit einem Kopfballtor, nach Corner, auf 0:2. Nach dem 0:2 waren es wieder die Gäste die den Ton angaben. Torchancen unserseits sind Mangelware. In der 77. Minute fiel nach einem Fehler in der Abwehr das 0:3, das die Vorentscheidung in diesen Spiel zu Gunsten Vitis bedeutete. Unsere Verteidigung war nicht mehr sattelfest und so erhöhte Vitis in der 82. Minute auf 0:4. In der 89. Minute gab es Foul am Strafraum an Svoboda, den dafür gegebenen Elfmeter konnte Göth nicht im Tor unterbringen. Der Vitiser Tormann hielt den nicht sehr stark geschossenen Strafstoß von Göth. In der 90. Minute erzielt Vitis mit einem Weitschuß über unseren Tormann Dvorak hinweg das 0:5, das auch den Endstand bedeutete. In der 91. Minute beendet Schiri Mann das Spiel und das Bezirksderby ging an Vitis.

Eine Vormittagsmatinee zum vergessen. Wir hatten beim heutigen Spieltag gegen Vitis nichts zu bestellen. Vitis war über 90 Minuten das bessere Team und siegte, vielleicht ein bißchen zu hoch, aber hochverdient gegen eine nicht sehr stark spielende SCP Mannschaft.

Reserve:

SCP - Vitis

2 : 3 (1 : 0)

Strohmayer C., Simon D.