23. Runde (28.05.2016)
Litschau - SCP
2 : 0 (0 : 0)
Torschütze: -
Aufstellung: Dvorak Jan, Bauer Michael, Bindreiter Rene, Koller Markus (69. Min Pokorny Sascha), Sprinzl Stefan, Buxbaum Thomas (84. Min. Simon Dominik), Kainz Christoph, Fasching Stefan, Hofstetter Jonas, Hron Martin, Svoboda Pavel
Schiriteam: Volkan Tembel

Diesmal mussten wir auf die Spieler Masch Markus und Liebhart Jürgen sowie auf Spielertrainer Sancl Miroslav verzichten, dafür standen Fasching Stefan und der zuletzt gesperrte Winkelbauer Michael wieder zur Verfügung. Wieder in der Startelf diesmal Koller Markus. Auf der Bank die Spieler Pokorny Sascha, Winkelbauer Michael, Simon Dominik und Pokorny Manuel.

Unsere Mannschaft ist der Anfangsphase des Spiels keinesfalls unterlegen. In der 13. Minute geht ein guter Schuß von Svoboda knapp neben das Gehäuse. Nach 30 Minuten Spielzeit verläuft das Spiel ausgeglichen. Torchancen waren beiderseits Mangelware. In der 31. Minute kann Tormann Dvorak einen guten Schuß der Hausherren entschärfen. In der 34. Minute eine gute Torchance von Buxbaum Thomas aus der leider nicht wird. In der 42. Minute hatte Litschau noch eine gute Torchance. Mit einem eigentlich gerechten 0:0 Remis ging es in die Halbzeitpause.

Anfangs der zweiten Hälfte waren die Heimischen gefährlicher. In der 49. Minute geht ein guter Kopfball eines Litschauer stürmers knapp über unsere Querlatte. In der 55. Minute konnte sich unser Tormann Dvorak wieder mit einer guter Abwehr auszeichnen. Nach einer scharfen Hereingabe eines Litschauers fälschte Fasching Stefan, in der 58. Minute, den Ball zum 1:0 ins eigene Tor ab. In der 60. Minute gab es für einen Litschauer Spieler die gelb/rote Karte. In der 68. Minute sahen wir einen Volleylattenschuß an die Querlatte von Hron. In der 69. Minute kommt Pokorny Sascha für Koller Markus ins Spiel. In der 76. Minute ein Foul von Kainz Christoph im Strafraum. Den dafür gegebenen Elfmeter verwandeln die Heimischen sicher zum 2:0. In der 84. Minute kommt Simon Dominik für Buxbaum Thomas ins Spiel. In der 92. Minute beendet Schiri Volkan Tembel das Spiel und wir gingen wiederum als Verlierer vom Platz.

In diesem Spiel waren wir auf keinem Fall die schlechtere Mannschaft. Lieder verloren wir das Spiel durch zwei individuelle Fehler (Foul im Strafraum-Elfmeter, Eigentor). Die nummerische Überlegenheit konnten wir über die letzten 30 des Spiels leider nicht nutzen. Wir hatten auch unsere Tormöglichkeiten und hätten mit ein bißchen Spielglück einen Punkt verdient.

Reserve:
Litschau - SCP
4 : 0 (3 : 0)

-