8. Runde (04.10.2015)
SCP - Dobersberg
2 : 2 (1 : 2)
Torschütze: 2x Bittermann David
Aufstellung: Dvorak Jan, Löffler Roman (46. Min. Kargl Florian), Fasching Stefan, Liebhart Jürgen, Bauer Michael, Sancl Miroslav, Rameder Rene, Hofstetter Jonas, Hron Martin, Bittermann David, Masch Markus
Schiriteam: Thomas Rauschmayr, Kurt Steininger

Zu den verletzten Bindreiter und Sprinzl gesellte sich heute noch Buxbaum Thomas dazu. Weiterhin fehlte der gesperrte Winkelbauer Michael. Sein Comeback in der Kampfmannschaft feierte Rameder Rene. Auf der Bank die Spieler Simon Dominik, Kargl Florian, Prager Sebastian und Höbart Jakob.

Es gab leichte Vorteile unserer Mannschaft in der Anfangsphase des Spiels, aber Dobersberg ist bei ihrem Conterspiel torgefährlicher. Bereits in der 9. Minute erzielen die Gäste, nach einem Deckungsfehler, die 0:1 Führung. Nach einem Abstimmungsfehler der gegnerischen Verteidigung erzielte Bittermann David, in der 15. Minute, den 1:1 Ausgleichstreffer. In der 22. Minute eine große Chance für Masch Markus, nach Lochpaß von Sancl, doch sein Schuß fiel zu schwach aus. Nach einer halben Stunde Spielzeit verläuft die Partie ausgeglichen, aber Dobersberg bleibt torgefährlicher. In der 36. Minute die zweite Chance für Masch Markus, doch leider fällt sein Schuß, alleinstehend vor dem Tormann, wiederrum zu schwach aus. Gegen Ende der ersten Halbzeit wird Dobersberg wieder stärker und erzielt in der 43. Minute, nach einem Fehler von Tormann Dvorak, die 1:2 Führung. Mit dieser nicht unverdienten 1:2 Pausenführung für die Gäste geht es in die Kabinen.

In der 46. Minute kommt Kargl Florian für Löffler Roman ins Spiel. Nach Wiederbeginn war unsere Mannschaft sehr bemüht den schnellen Ausgleichstreffer zu erzielen. In der 56. Minute geht ein guter Kopfball von David Bittermann knapp daneben. Dobersberg bleibt zweikampfstärker und bleibt weiterhin torgefährlich. Einen guten Freistoß von Bauer Michael, in der 65. Minute, hält der Dobersberger Tormann bravorös. Nach einem Corner von Sancl Miroslav, in der 66. Minute, erzielt David Bittermann, mit Direktabnahme, den 2:2 Ausgleistreffer. In der 69. Minute bewahrt uns Tormann Dvorak, mit guter Abwehr, vor der erneuten Führung für die Gäste. In der 84. Minute ein guter Schuß von Rameder Rene, den der Tormann zur Ecke dreht. Bis zum Schlußpfiff, in der 91. Minute, tut sich nichts mehr und es bleibt beim nächsten Unentschieden für unsere Mannschaft.

Spiel für Spiel müssen wir mit einer anderen Mannschaftaufstellung vorlieb nehmen. Einerseits wegen Verletzungen, anderseits kommt die eine oder andere Sperre dazu. Das kann einfach für das Mannschaftsgefüge nicht gut sein. Das Spiel gegen Dobersberg verlief über 90 Minuten ausgeglichen, siehe Spielanteile oder Tormöglichkeiten und somit geht das Remis auch völlig in Ordnung.

Reserve:
SCP - Dobersberg
6 : 0 (3 : 0)

2x Pokorny S., Prager S., 1x Meyer W., Bauer E.