4. Runde (06.09.2014)
Weitra - SCP
2 : 0 (0 : 0)
Torschütze: -
Aufstellung: Dvorak Jan, Bauer Michael, Sprinzl Stefan, Masch Markus, Fasching Stefan, Hofstetter Jonas (81. Min Löffler Roman), Sancl Miroslav (87. Min. Bindreiter Rene), Dangl Alexander, Winkelbauer Klaus, Göth Jakub, Svoboda Pavel
Schiriteam: Manuel Lambeck

Ohne die Spieler Rameder Rene und Winkelbauer Michael mussten wir in Weitra antreten. Dafür in der Startelf die Spieler Masch Markus und Hofstetter Jonas. Auf der Bank die Spieler Bindreiter Rene, Löffler Roman, Kainz Christoph und Ersatztormann Pokorny Manuel.

Die erste Torchance des Spiels hatte Weitra, in der 8. Minute. ein guter Schuß nach Flanke ging knapp an unserem Tor vorbei. Weitra ist in den ersten 15 Minuten leicht feldüberlegen und in der 12. Minute die nächste Chance für Weitra, wieder knapp daneben. In der 15. Minute dreht Tormann Dvorak einen direkten Corner über die Latte. In der 20. Minute wird ein direkter Corner von Göth ins Torout abgelenkt. Weitra ist weiterhin leicht überlegen , aber unsere Mannschaft kontert gefährlich. In der 25. Minute kratzt Sprinzl Stefan den Ball von unserer Torlinie. In der 30. Minute eine ungerechtfertigte Elfmeterentscheidung gegen uns, mit ungerechtfertigter roten Karte für unseren Libero Bauer Michael. Dvorak hält zwar den Elfmeter, aber wir sind jetzt eine Stunde in Unterzahl. In der 35. Minute noch ein Lattenschuß von Weitra. Mit einem für uns etwas glücklichen 0:0 ging es in die Kabinen.

Wenn jemand geglaubt hätte das wir in Unterzahl jetzt auseinander fallen, der hat sich getäuscht. In der 48. Minute sahen wir einen Lattenschuß von Sancl Miroslav und in der 49. Minute dreht der gegnerische Tormann einen Freistoß von Göth zur Ecke. In der 50. Minute lenkt Dangl Andreas unglücklich einen Schuß ins eigene Tor und Weitra führt 1:0. Wir wussten das es in Unterzahl schwer wird eine Punkt mitzunehmen, aber unsere Mannschaft gibt nicht auf und kämpft. In der 65. Minute geht ein Freistoß von Svoboda ans Lattenkreuz. In der 66. Minute die nächste Fehlentscheidung von Schiri Lambeck. Er schickt wegen vermeintlicher Schiribeleidigung Sprinzl Stefan mit einer roten Karte vom Platz. In der 81. Minute kommt Löffler Roman für Hofstetter Jonas ins Spiel. Trotz zwei Spieler weniger ist unsere Mannschaft den Heimischen keinesfalls unterlegen und drängt sogar auf den Ausgleichstreffer, aber leider fällt aus einem Conter, in der 83. Minute, das 2:0. In der 87. Minute kommt Bindreiter Rene für den verletzten Sancl Miroslav ins Spiel. In der 93. Minute beendet der Schiri das Spiel und wir gehen mit einer nicht notwendigen Niederlage vom Platz.

Durch eine desolate Schiedsrichterleistung, der uns heute nicht gut gesinnt war, nicht unparteiisch war, der uns zwei Spieler ungerechtfertig vom Platz stellte und eine eindeutige Heimtendenz zeigte, verloren wir heute gegen eine harmlose Weitraer Mannschaft. Unsere Mannschaft spielte trotz Unterzahl brav und hätte hier unter normalen Verhältnissen sicher gepunktet.

Reserve:
Weitra - SCP
3 : 2 (1 : 1)

Schrammel M., Löffler R.