3. Runde (30.08.2014)
SCP - Heidenreichstein
2 : 0 (1 : 0)
Torschütze: Winkelbauer Michael, Göth Jakub
Aufstellung: Dvorak Jan, Bauer Michael, Sprinzl Stefan, Rameder Rene (73. Min. Hofstetter Jonas), Fasching Stefan, Winkelbauer Michael (89. Min. Löffler Roman), Sancl Miroslav, Dangl Alexander (80. Min. Masch Markus), Winkelbauer Klaus, Göth Jakub, Svoboda Pavel
Schiriteam: Karl Walzer, Mag. Marcel Hobbiger

Anstelle von Hofstetter Jonas stand diesmal Winkelbauer Michael in der Startelf. Auf der Ersatzbank die Spieler Masch Markus Hofstetter Jonas, Löffler Roman, Kainz Christoph und Ersatztormann Pokorny Manuel.

In der Anfangsphase des Spiels sahen wir ein rasantes, schnell geführtes Derby. Nennenswerte Torchancen gab es aber in den ersten 10 Spielminuten beiderseits nicht. In der 17. Minute geht ein Freistoß von Göth knapp über die Latte. Nach schönem Paß von Göth, in der 25. Minute, erzielt Winkelbauer Michael, mit einem satten Schuß ins kurze Eck, die 1:0 Führung. In der 28. Minute hat Heidenreichtein einen Lattenköpfler zu verzeichnen. Die Gäste werden jetzt etwas stärker und suchen den Ausgleich. Aber auch unsere Mannschaft bleibt gefährlich und ein guter Schuß von Göth geht in der 37. Minute knapp am Kreuzeck vorbei. Gegen Ende der ersten Hälfte erhöht Heidenreichstein nochmals den Druck und Tormann Dvorak musste sich in der 41. Minute mit einer guten Abwehr auszeichnen. Mit einer etwas glücklichen, aber nicht unverdienten, 1:0 Pausenführung ging es in die Kabinen.

Anfangs der zweiten Hälfte war zwar Heidenreichstein das stärker Mannschaft, aber die erste Torchance hatte unser Team zu verzeichnen. Es war Göth Jakub, der nach einem Solo in der 51. Minute, knapp am Tor vorbei schießt. Die Gäste bleiben gefährlich. In der 65. Minute geht ein gut geschossener Freistoß knapp an unserem Tor vorbei und in der 68. Minute dreht Dvorak einen gut geschossenen Ball über die Latte. Nach super Vorarbeit von Miroslav Sancl, in der 69. Minute, erzielt Göth Jakub, mit einem schönem Lupfer, das 2:0. In der 73. Minute ersetzt Hofstetter Jonas den verletzten Rameder Rene und in der 80. Minute muss Masch Markus den ebenfalls verletzten Andreas Dangl ersetzen. In der 82. Minute zeichnet sich Tormann Dvorak mit einer super Fußabwehr aus und verhindert somit den Anschlußtreffer. Heidenreichstein gibt nicht auf und versucht nochmals alles, aber es gelingt ihnen am heutigen Tag kein Tor. In der 89. Minute kommt Löffler Roman für Winkelbauer Michael ins Spiel. In der 93. Minute beendet Schiri Walzer das Spiel und das Derby gegen Heidenreichstein war gewonnen.

Ein schnell geführtes Derby in der unsere Mannschaft, über 90 Minuten gesehen, das stärkere Team war. Heidenreichstein war in Hälfte Zwei bis zum 2:0 spielstark und drückte auf den Ausgleich. Nach dem 2:0 kontrolierte wieder unsere Mannschaft das Spiel und das bis zum Schlußpfiff. Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft beim Derby gegen Heidenreichstein.

Reserve:
SCP - Heidenreichstein
: ( : )

verschoben