26. Runde (07.06.2014)
SCP - Dobersberg
3 : 3 (2 : 1)
Torschütze: Göth Jakub, Svoboda Pavel, Winkelbauer Michael
Aufstellung: Liebhart Michael, Bauer Michael, Winkelbauer Klaus (60. Min. Kainz Christoph), Löffler Roman, Göth Jakub, Rameder Rene, Fasching Stefan, Sancl Miroslav, Liebhart Jürgen, Svoboda Pavel (46. Minute Simon Dominik), Winkelbauer Michael
Schiriteam: Ing. Richard Zeinzinger

Beim letzten Spiel der Saison fehlten uns die Spieler Bittermann David, Strohmayer Carl und Masch Markus. Dafür diesmal in der Startelf Winkelbauer Klaus, Löffler Roman und der zuletzt gesperrte Göth Jakub. Auf der Bank die Spieler Kainz Christoph, Simon Dominik und Ersatztormann Pokorny Manuel.

Die Vorausetzungen für dieses Spiel, bei hochsommerlichen Temperaturen, waren für uns eine Tabellenplatzverbesserung und für Dobersberg bei Punktegewinn eine Minichance zum Klassenerhalt. Bereits in der 3. Minute erzielt Jakub Göth, mit einem Schuß ins Eck, die 1:0 Führung. Dobersberg lässt sich aber vom Gegentor nicht beeindrucken, macht Druck, und in der 6. Minute geht ein guter Schuß knapp über unser Tor. In der 19. Minute bewahrt uns Tormann Liebhart, durch super Herauslaufen, vor dem Ausgleichstreffer. In der 26. Minute geht ein Schuß von Löffler Roman knapp am gegnerischen Kreuzeck vorbei. In der 28. Minute trifft Rameder Rene leider nur die Stange. In der 33. Minute erhöht Svoboda Pavel, nach Alleingang, auf 2:0. In der 35. Minute war es Dobersberg, die einen Stangenköpfler zu verzeichnen hatten. Nach einer Fußabwehr von Liebhart Michael, in der 41. Minute, staubt ein gegnerischer Stürmer zum 2:1 ab. Wir waren sicherlich um das eine Tor besser, darum geht die Halbzeitführung voll in Ordnung.

In der 46. Minute kommt Simon Dominik für Pavel Svoboda ins Spiel. Dobersberg drückt auf den Ausgleich, versemmelt aber Chance um Chance. In der 58. Minute erzielt Winkelbauer Michael, aus spitzem Winkel, das 3:1. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld unsererseits verkürzt Dobersberg auf 3:2. In der 66. Minute kommt Kainz Christoph für Winkelbauer Klaus ins Spiel. Nach einem Deckungsfehler erzielt Dobersberg, in der 75. Minute, den 3:3 Ausgleichstreffer. In der 78. Minute fischt Tormann Liebhart einen guten Ball aus der Kreuzecke. In der Schlußphase des Spiels und bis zum Abpfiff in der 94. Minute hatten die Gäste leichte spielerische Vorteile und hätten mit etwas Glück sogar noch gewinnen können. Aber es blieb beim 3:3 Unentschieden.

Für hochsommerliche Verhältnisse sahen wir ein gutes trefferreiches Spiel. Gehörte die erste Halbzeit eindeutig uns, so war Dobersberg in der zweiten Halbzeit die torgefährlichere Mannschaft. Im Großen und Ganzen aber ein gerechtes Unentschieden, dass uns schlußendlich den 4. Tabellenplatz bescherte.

Möchte mich abschließend bei den Spielern der Kampfmannschaft und der Reserve, beim Trainer Spielhofer Martin, beim Co Trainer Bauer Michael, beim Seki Stv. Radlherr Markus für die gute Zusammenarbeit bedanken. Auch an den Jugendleiter Schrammel Martin und seinem Team ein herzliches Dankeschön für die getane Arbeit. Der Kampfmannschaft möchte ich zum 4. Platz gratulieren und ebenfalls gratulieren möchte ich der Reservemannschaft zum tollen Vizemeistertitel.

Seki

Reserve:
SCP - Dobersberg
4 : 2 ( 2 : 1 )

3x Meyer W., 1x Radlherr M.