23. Runde (17.05.2014)
Kautzen - SCP
4 : 3 (1 : 1)
Torschütze: 2x Masch Markus, 1x Svoboda Pavel
Aufstellung: Pokorny Manuel, Bauer Michael, Masch Markus, Winkelbauer Michael, Hofstetter Jonas, Rameder Rene, Fasching Stefan, Sancl Miroslav, Liebhart Jürgen, Svoboda Pavel, Jakub Göth
Schiriteam: Thomas Rauschmayr, Franz Müllner

Neben Winkelbauer Klaus fehlte beim heutigen Spiel in Kautzen, Standardtormann Liebhart Michael. Für ihn kam Ersatztormann Pokorny Manuel zum Einsatz. Auf der Bank die Spieler Koller Markus, Strohmayer Carl und Sprinzl Stefan.

Die Anfangsminuten beim Derby in Kautzen gehören unserer Mannschaft. In der 9. MInute die erste riesen Chance für unser Team. Nach schönem Zuspiel von Svoboda verschießt Göth, alleinstehend aus aussichtsreicher Position. In der 12. Minute läuft Pavel Svoboda der gegnerischen Verteidigung auf und davon und schießt zum 0:1 ein. Ab Mitte der ersten Hälfte werden die Hausherren stärker und finden die eine oder andere Torchance vor. In der 27. Minute erzielt Kautzen, nach schönem Lochpaß mit einem Schuß ins lange Eck, den 1:1 Ausgleichstreffer. Die Schlußphase der erste Hälfte verlief ausgeglichen und es geht mit einem gerechten 1:1 Remie in die Halbzeitpause.

Nach einem Corner von Göth, in der 49. Minute, erzielt Masch Markus, mit einem Kopftor, die 1:2 Führung. Kautzen ist in Folge sofort wiederum am Drücker um schnell den Ausgleich zu erzielen, der ihnen auch drei Minuten später, in der 52. Minute, gelingt. Ein abgefälschter Schuß und der Ball findet den Weg in in unser Tor zum 2:2. Unsere Mannschaft schwächelt jetzt ein wenig und die Hausherren sind dem nächsten Tor näher als wir. Sie haben auch in der 55. Minute einen Stangenschuß zu verzeichnen. Die letzte viertel Stunde des Spiels hatte es dann in sich. In der 77. Minute gibt es Handspiel von einem Kautzener Spieler im Strafraum, das aber der Schiri nicht ahndet und der auch noch näher stehende Assistent nicht sehen will. In der 80. MInute erzielt nach einem Freistoß von Göth, Masch Markus mit einem Abstauber die 2:3 Führung. Ein weiteres Tor von Masch Markus wird nicht gegeben weil wiederum der Assistent, unverständlicherweise, ein Abseitsstellung sah. In der 83. Minute lenkt Liebhart Jürgen den Ball per Kopf ins eigene Tor und es steht 3:3. In der 84. Minute kann Tormann Pokorny den Ball nicht festhalten und ein Kautzener Stürmer staubt zum 4:3 ab. In der 90. Minute erzielte Masch Markus den 4:4 Ausgleichstreffer, aber leider hatte Schiriassistent Müller was dagegen. Er sah ein Handspiel von Masch, zeigte es den Schiri an und somit blieb es beim 4:3 für Kautzen und das bis zum Schlußpfiff.

Unsere Mannschaft schoß sich zwei Tore selber und zwei reguläre Tore unsererseits wurden unverständlicherweise vom Schiri, unter Mithilfe des Schiriassistenten, nicht anerkannt. Weiters wurde ein Handspiel eines Kautzeners im eigenen Strafraum nicht mit einem Strafstoß geahndet. So verliert man dann meistens ein Spiel obwohl unsere Mannschaft sich einen Punkt redlich verdient hätte.

Reserve:
Kautzen - SCP
1 : 4 ( 1 : 4 )

2x Fraissl W., 1x Löffler R., Sprinzl St.