22. Runde (10.05.2014)
SCP - Sallingberg
3 : 0 (0 : 0)
Torschütze: Sancl Miroslav, Göth Jakub, Svoboda Pavel
Aufstellung: Liebhart Michael, Bauer Michael, Masch Markus (88. Min. Löffler Roman), Winkelbauer Michael (81. Min. Sprinzl Stefan), Hofstetter Jonas, Rameder Rene (86. Min. Koller Markus), Fasching Stefan, Sancl Miroslav, Liebhart Jürgen, Svoboda Pavel, Jakub Göth
Schiriteam: Fabian Janik

Anstelle des fehlenden Winkelbauer Klaus stand heute sein Bruder Winkelbauer Michael in der Startelf. Weiters fehlte vom Kader Strohmayer Carl. Auf der Bank die Spieler Löffler Roman, Sprinzl Stefan, Koller Markus und Ersatztormann Pokorny Manuel.

Den ersten guten Schuß aufs gegnerische Tor tätigte, in der 3. Minute, Sancl Miroslav. Leider fiel der Schuß etwas zu schwach aus. Sallingberg war uns in der Anfangsviertelstunde mindestens ebenbürtig. In der 16. Minute musste sich erstmals Tormann Liebhart mit einer guten Abwehr auszeichnen. In der 18. Minute ein guter Heber von Göth, der zwar über den Tormann aber auch knapp übers Tor ging. Auch in der Mitte der ersten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen. Nach einer halben Stunde zwei riesige Torchancen für unsere Mannschaft. In der 31. Minute wehrt der Sallingberger Goalie einen Schuß von Göth an die Querlatte und eine Minute später, in 32. Minute, war es wiederum Göth, der nach Flanke von Svoboda, den Ball volley neben das Tor setzt. In der 42. Minute ein Kopfball von Svoboda, vom Elfmeterpunkt, doch fällt der Kopfball zu schwach aus. Aufgrund der besseren Torchancen unsererseits ein glücklicher 0:0 Halbzeitstand für die Gäste.

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit sind die Gäste aus Sallingberg wiederum mindestens ebenbürtig. Unserer Mannschaft fällt in Folge nicht viel ein, unser Mittelfeld ideenlos, Sancl angeschlagen und die Stürmer harmlos. In der 60. Minute verhindert Liebhart Michael, mit toller Abwehr, die Führung für die Gäste. In der 69. Minute erzielt der angeschlagene Sancl Miroslav, mit tollem Einsatz, die 1:0 Führung. In der 79. Minute geht ein guter Ball der Gäste an unserer Kreuzecke vorbei. In der 80. Minute verwertet Svoboda Pavel, nach schönem Paß von Göth, zum 2:0. In de 81. Minute kam Sprinzl Stefan für Winkelbauer Michael ins Spiel. In der 84.Minute die endgültige Entscheidung zu unseren Gunsten. Nach Paß von Sancl erzielt Göth Jakub, mit Bombenschuß ins lange Kreuzeck, das 3:0. In der 86. Minute kommt Koller Markus für Rameder Rene und in der 88. Minute Löffler Roman für Masch Markus ins Spiel. In der 91. MInute beendet Schiri Janik das Spiel und der 3:0 Heimsieg war geschaft.

Es dauert bis zur 70. MInute bis wir endlich zum "Treffen" anfingen. Vorher war es keine berauschende Leistung unseres Teams. Aufgrund der vielen Torchancen die wir schon in der ersten Hälfte vorfanden ein hoch verdienter Dreipunkter.

Reserve:
SCP - Sallingberg
5 : 4 ( 3 : 2 )

2x Meyer W., 1x Sprinzl St., Schwingenschlögl M., Löffler R.